VERDAUUNGSORGANE: MAGEN-DARM-TRAKT (ANATOMISCHE MIKROSKOPIE)

19.1

Appendix vermiformis

Präparat:

Präparatedetails:

Organ: Wurmfortsatz
Herkunft: Mensch
Färbung: Hämalaun - Eosin (HE)


Methode und Präparat:

Normales histologisches Präparat, mit einer Übersichtsfärbung gefärbt (HE).


Ziel der Untersuchung:

Kenntnis der Appendix vermiformis, mit dem für den Dickdarm typischen Bau und den für seine Beteiligung an Abwehrvorgängen charakteristischen Lymphfollikeln.


Besonderheiten des Präparats:

Der Bau der Appendix entspricht im Grossen und Ganzen dem Bau des Dickdarms, allerdings ist die Längsmuskulatur nicht auf Tänien beschränkt sondern bildet einen geschlossenen Mantel. Als Anhang des Zäkums (Blinddarm) liegt die Appendix innerhalb des Peritoneums, ist also von Peritonealepithel umgeben und besitzt eine Mesoappendix.

Es sind nur Krypten und keine Zotten vorhanden. Sehr auffallend sind die vielen Lymphfollikel. Diese sind primär in der Propria gebildet worden, wachsen aber teilweise so stark an, dass sie bis in die Submucosa reichen und, wie schon im Ileum, auch das Saumepithel ins Darmlumen hinein vorwölben können. Das Epithel zwischen Lymphfollikeln und Darmlumen wir hier ebenfalls als Domepithel bezeichnet. In diesen Zonen fehlen in der Regel die Krypten.

Auf dem vorliegenden Präparat sind mehrere sowohl quer, wie auch längs geschnittene Partien der Appendix zu finden. Im Lumen einiger Schnitte befinden sich Reste von Darminhalt, sowie abgestorbene Epithel- und Abwehrzellen. Die Nervenplexus sind nur sehr wenig deutlich ausgebildet. Bei besonders ausgeprägten Lymphfollikeln ist auch meist die Lamina muscularis mucosae nicht zu finden.

Bild 1


Aufgaben:

Betrachten Sie das Präparat in der Übersichtsvergrösserung und stellen Sie die Diagnose: Dickdarm? Woran erkennen Sie das?

Suchen Sie die Mesoappendix und beurteilen Sie darin vorkommenden Strukturen.

Suchen Sie Stellen an denen die Lamina muscularis mucosae gut zu identifizieren ist.

Beurteilen Sie den Bau der Serosa (Peritonealüberzug).

Mikroskopieren Sie einzelne Lymphfollikel, um welchen Typ von Lymphfollikel handelt es sich (primär/sekundär)?

Beurteilen Sie die Schichten der Muscularis, wie ist die Längsmuskulatur aufgebaut?

Was fehlt dem Saumepithel in den Bereichen direkt über den Lymphfollikeln?

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

Bild 7

Copyright

Universität Basel

Downloads

Appendix vermiformis