NERVENGEWEBE (ALLGEMEINE HISTOLOGIE)

7.4

Spinalnerv (N. ischiadicus)

Präparat:

Präparatedetails:

Organ: N. ischiadicus
Herkunft: Hund
Färbung: Fastblue/Kernechtrot


Methode und Präparat:

Normales histologisches Präparat mit Fastblue und Kernechtrot gefärbt. Mit dieser Kombination lassen sich die wichtigsten Bestandteile eines peripheren Nerven färberisch gut differenzieren: Axone blass rosa, Markscheiden hellblau bis dunkelblau, Kerne der Schwann Zellen und des BG rot, Bindegewebsfasern blau.


Ziel der Untersuchung:

Kenntnis eines peripheren Nerven, seiner Bündelung und und seiner Hüllen.


Besonderheiten des Präparats:

Bereits bei niedriger Vergrösserung sind auf dem Präparat verschiedene Nervenfaserbündel zu erkennen. Durch Epineurium sind diese Bündel im Körper in die umgebenden Strukturen eingebettet. Epineurium ist eine meist fetthaltige, gefässführende BG-Hülle.

Der ganze Nerv könnte als Sekundärbündel bezeichnet werden, der aus mehreren Primärbündeln aufgebaut ist. Primärbündel sind von Perineurium umgeben, einer bindegewebigen Hülle, deren innerste Schicht das Perineuralepithel ist. Die plattenepithelartige Schicht des Perineuralepithels ist nicht immer vollständig erhalten. In den Primärbündeln verlaufen sowohl viszerale wie auch motorische Afferenzen und Efferenzen nebeneinander. Deshalb sind sowohl markreiche wie auch markarme Nervenfasern in grosser Zahl in den einzelnen Querschnitten zu sehen.

Das nach der Präparation (Fixation, Entwässerung etc.) verbleibende Material der Myelin- oder Markscheiden wird gelegentlich als Neurokeratin bezeichnet, obwohl es mit Keratin nichts zu tun hat und auch keine entsprechenden Keratinbestandteile enthält.

Die Zellkerne der peripheren Glia (Schwann-Zellen) sind auf vielen Querschnitten durch die einzelnen Nervenfasern zu sehen. Die Nervenfasern sind von feinsten retikulären Fasern umgeben, dem Endoneurium. Sowohl im Epineurium wie aber auch im Perineurium und innerhalb der Primärbündel sind die verschiedensten Gefässe vorhanden: Arterien, Venen und Kapillaren.


Aufgaben:

Beantworten Sie die Fragen und identifizieren Sie die Strukturen:

Identifizieren Sie zunächst das Epineurium. Was umschliesst das Epineurium? Wie ist das Epineurium aufgebaut?

Was ist der Unterschied zwischen Primärbündel und Sekundärbündel.

Welche Struktur umgibt das Primärbündel?

Identifizieren Sie die Markscheiden.

Beschreiben Sie die Gefässversorgung des Nerven und identifizieren Sie Arterien und Venen.

Identifizieren Sie die Axone (Neurite) und die fixationsbedingten Reste der Myelinscheiden (Neurokeratin).

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

Copyright

Universität Basel

Downloads

Spinalnerv (N. ischiadicus)