LYMPHATISCHE ORGANE (ANATOMISCHE MIKROSKOPIE)

15.7

Thymus, adult

Präparat:

Präparatedetails:

Organ: Thymus
Herkunft: Mensch
Färbung: Hämalaun - Eosin (HE)


Methode und Präparat:

Normales histologisches Schnittpräparat, mit Übersichtsfärbung (HE).


Ziel der Untersuchung:

Kenntnis des adulten Thymus und der Thymusinvolution, die zu einem retrosternalen Fettkörper führt.


Besonderheiten des Präparats:

In der Übersichtsvergrösserung wird deutlich, dass der adulte Thymus einen Grossteil der Rindensubstanz verloren hat. Dafür ist vermehrt weisses (univacuoläres) Fett vorhanden. Eine Tatsache, die den adulten Thymus zum retrosternalen Fettkörper werden lässt.

Das Thymusparenchym ist generell zugunsten des Fettgewebes reduziert, d.h. sowohl Rinde wie auch Mark sind verkleinert worden. Allerdings ist im Erwachsenenalter mehr Mark als Rinde erhalten geblieben. Eine Läppchenstruktur lässt sich nur noch schwer erkennen, das überall vorhandene Fettgewebe löst die lobuläre Struktur ziemlich stark auf.

Im Mark sind immer noch Hassal-Körperchen zu finden, deren Zahl individuell schwanken kann. In unserem Präparat sind es relativ wenige. Dafür sind im adulten Thymus die Gefässe deutlicher zu sehen, sowohl innerhalb der Lobuli, als auch im interlobulären Bereich.


Aufgaben:

Vergleichen Sie in der Übersichtsvergrösserung die Anteile von Rinde und Mark miteinander und beurteilen Sie den Fettgewebeanteil.

Suchen Sie im Mark nach Hassal – Körperchen.

Betrachten Sie die Gefässe im Mark und im interlobulären Fettgewebe und beurteilen Sie den Aufbau der Gefässe.

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Copyright

Universität Basel

Downloads

Thymus, adult