KREISLAUFORGANE (ANATOMISCHE MIKROSKOPIE)

14.8

Herzwand (Trabekel)

Präparat:

Präparatedetails:

Organ: Herzwand
Herkunft: Mensch
Färbung: Van Gieson


Methode und Präparat:

Normales histologisches Präparat mit van Gieson Färbung gefärbt, so dass sowohl der Herzmuskel (gelb) als auch die vorhandenen kollagenen Fasern (rot) gut dargestellt sind.


Ziel der Untersuchung:

Kenntnis der Herzwand mit den Trabeculae carneae (Fleischtrabekeln), die von der Herzwand ihren Ursprung nehmen und ins Lumen des Herzens hineinragen.


Besonderheiten des Präparats:

Auf diesem Präparat sind die verschiedenen Schichten der Herzwand gut zu unterscheiden: Epikard, Myocard, Endokard. Ausserdem ist an einigen Orten univakuoläres Fett eingelagert, wie es auch physiologischer weise vorkommt. Das Endokard besteht aus einer einschichtigen Lage von Endothelzellen, die auf einer unterschiedlich stark ausgebildeten Schicht von subendokardialem Bindegewebe liegen. Das subendokardiale Bindegewebe seinerseits liegt direkt auf dem Myokard. In der Übersicht können die typischen Muskelwülste, d.h. Fleischtrabekel, mit ihren Vorwölbungen in das Herzinnere gut gesehen werden.

Je nach Verlauf der verzweigten Myokardzellen sind diese quer oder längs getroffen. Bei den quer getroffenen können die zentrale Lage der Zellkerne und die Myofibrillenbündel identifiziert werden, bei den längs getroffenen Myokardzellen zeigt sich bei grösster Vergrösserung (40x) die typische Querstreifung an einigen Zellen.

Aussen ist das Myokard von Epikard überzogen. An einigen Stellen, wie in diesem Präparat, liegt zwischen dem Epi- und dem Myokard eine Schicht von Fettzellen. Dies vor allen Dingen, in der Nähe von Herzkranzgefässen und ihren Ästen, die ja in Fettgewebe eingelagert sind.


Aufgaben:

Identifizieren Sie in der Übersicht zunächst die Fleischtrabekel (Trabeculae carneae).

Mikroskopieren Sie die einzelnen Schichten der Herzwand:

Endokard (was sind das für rötlich gelb gefärbte runde Gebilde, die aussen dem Endokard an einigen Orten anliegen?); Myokard (nennen Sie die typischen Merkmale der Herzmuskelzellen und verifizieren Sie diese im Präparat); Epikard (Beschreiben Sie die Schicht zwischen Epi- und Myokard).

Verschaffen Sie sich einen Eindruck von der Blutgefäss-Versorgung des Myokards, sowohl durch die grösseren Gefässe, wie auch durch die Kapillaren.

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Copyright

Universität Basel

Downloads

Herzwand (Trabekel)