EINLEITUNG

1.1

Einleitung

Im Kontext einer Pandemie oder bei standortübergreifenden Lehrkooperationen ist Präsenzlehre nicht oder nicht in vollem Umfang möglich. In solchen Situationen gilt es, für alle Studierenden Chancengleichheit und Studierbarkeit zu gewährleisten. Dies unabhängig davon, ob der Unterricht in physischer Präsenz, virtuell oder in hybriden Szenarien durchgeführt wird.

Dieser Blended Learning Guide soll Dozierende bei der Konzeption von Lehrveranstaltungen unterstützen, die einen Wechsel zwischen Präsenz und Online oder die Teilnahme von unterschiedlichen Orten aus ermöglichen. Der Leitfaden zeigt schrittweise die Grundlagen, Elemente und Umsetzungsmöglichkeiten auf. Je nach Bedarf können Leserinnen und Leser aber auch zwischen den Kapiteln «springen» und nur einzelne Teile verwenden. Verweise innerhalb des Leitfadens und Links auf externe Ressourcen sind rot unterstrichen. Der Leitfaden umfasst drei Teile und insgesamt sieben Kapitel.


A) Rahmenbedingungen

Kapitel 2 dieses Leitfadens gibt einen Überblick über empfohlene Unterrichtsformen für Pandemie-Zeiten, in denen Präsenzlehre nicht oder nicht in vollem Umfang möglich ist, sowie die zur Verfügung stehenden Tools für die digitale Lehre.


B) Blended Learning Design

  • In Kapitel 3 werden zunächst die Grundlagen zum Blended Learning vorgestellt.

  • Zentral ist dabei die strukturierte Verbindung von synchronen1 Lernphasen (“Präsenz”, entweder im physischen, virtuellen oder hybriden Lehrraum) und asynchronen2 Lernphasen (Selbststudium) in einem Integrationskonzept Kapitel 4.

  • Danach erhalten Sie Empfehlungen zur Lernbegleitung, die den Studierenden über das Semester hinweg Orientierung gibt und vor allem das Lernen in den asynchronen Phasen unterstützt Kapitel 5.


C) Infrastruktur und technische Umsetzung

  • Im dritten Teil werden konkrete Umsetzungsmöglichkeiten mit den digitalen Werkzeugen aufgezeigt, die an der Universität Basel zur Verfügung stehen.

  • Für die asynchrone Lernphase, das Selbststudium, steht in Kapitel 6 ADAM im Mittelpunkt der Anleitung – wir möchten Sie ermutigen, die vielfältigen Funktionen des Learning Management Systems umfassender kennenzulernen und zu explorieren, um ADAM und seine Bausteine für Ihre Lehre zu nutzen.

  • In Kapitel 7 zum synchronen Unterricht werden Lernaktivitäten beschrieben, die sich mit Zoom (dem aktuell vorrangig eingesetzten Tool), aber auch mit anderen Videokonferenz-Werkzeugen umsetzen lassen.

Dieser Blended Learning Guide soll Ihnen als Dozierenden insbesondere in Pandemie-Zeiten eine Orientierung für die Planung und Umsetzung von Blended-Learning-Lehrveranstaltungen bieten. Der Blended Learning Guide verweist auf verschiedene Unterstützungsangebote und Anleitungen. Er wird laufend überarbeitet und ergänzt.



1 Synchron: zur gleichen Zeit an einem gemeinsamen, physisch, hybrid oder virtuell geteilten Ort
2 Asynchron: unabhängig von Zeit und Ort

Copyright