Switch navigation

3.3

Air

Langsame Melodien, wie dieses Stück hier, werden Airs oder Ballads genannt. Sie wirken meist melancholisch, da sie sehr langsam gespielt werden und oftmals Abschnitte in Moll beinhalten.

Bei der folgenden Aufnahme verzichtet Tom auf die Regulatoren (akkordische Begleitung) und sogar auf die Drones (Bordun) und spielt ausschliesslich mit dem Chanter (Spielpfeife).

Copyright

Universität Basel