4.4

Wundkontrolle

Was die Ärztin denkt

Verlaufskontrolle

Bei der ersten postoperativen Kontrolle nach 2-3 Tagen achte ich auf Frühkomplikationen, die durch folgende Gegebenheiten angezeigt werden können:

  • Den Zustand des Verbandes. Dieser lässt erkennen, wie sorgsam der Patient mit seiner Wunde umgeht.
  • Das Aussehen der Wunde selbst und auf Zeichen, die auf Komplikationen hinweisen könnten. Ist die Wunde gerötet und stärker gespannt? Ist die Umgebung geschwollen oder schmerzt sie auffallend?
  • Auf eine mögliche Wunddehiszenz (⟶ Wunddehiszenz) mit Ausreissen von Fäden oder ein Klaffen der Wunde.
  • Auf Flüssigkeitsansammlungen unter der Wunde oder ein Hämatom. Eventuell kann ich bereits Zeichen einer Frühinfektion (⟶ Entzündungszeichen) erkennen. Am häufigsten treten Infektionen nach 4-5 Tagen auf. Bis zur nächsten Kontrolle sollte der Patient wiederum zum entsprechenden Umgang und Verhalten angeleitet und über Hinweise auf Komplikationen informiert werden.

Copyright

Universität Basel

4.4

Wundkontrolle

Was die Ärztin denkt

Verlaufskontrolle

Bei der ersten postoperativen Kontrolle nach 2-3 Tagen achte ich auf Frühkomplikationen, die durch folgende Gegebenheiten angezeigt werden können:

  • Den Zustand des Verbandes. Dieser lässt erkennen, wie sorgsam der Patient mit seiner Wunde umgeht.
  • Das Aussehen der Wunde selbst und auf Zeichen, die auf Komplikationen hinweisen könnten. Ist die Wunde gerötet und stärker gespannt? Ist die Umgebung geschwollen oder schmerzt sie auffallend?
  • Auf eine mögliche Wunddehiszenz (⟶ Wunddehiszenz) mit Ausreissen von Fäden oder ein Klaffen der Wunde.
  • Auf Flüssigkeitsansammlungen unter der Wunde oder ein Hämatom. Eventuell kann ich bereits Zeichen einer Frühinfektion (⟶ Entzündungszeichen) erkennen. Am häufigsten treten Infektionen nach 4-5 Tagen auf. Bis zur nächsten Kontrolle sollte der Patient wiederum zum entsprechenden Umgang und Verhalten angeleitet und über Hinweise auf Komplikationen informiert werden.

Copyright

Universität Basel