4.6

Narbenbehandlung

Was die Ärztin denkt

Narbenpflege

  • Eine gute Narbenpflege (⟶ Patienteninformation zur Narbenpflege) und Massage sowie konsequenter Sonnenschutz (⟶ Sonnencreme) im ersten Jahr kann die Qualität und Erscheinung einer Narbe wesentlich verbessern.
  • Ein durch UV Licht stimuliertes verstärktes Einwandern von Melanocyten kann zu einer dauerhaft gestörten Pigmentierung der Narbe führen.
  • Unter Druckmassage (⟶ Narbenmassage) kommt es zu einer flächigen und scherengitterförmigen Anordnung der durch Fibroblasten ausgeschütteten Kollagenfasern und damit zu einer Abflachung und Erweichung der Narbe.

Weitere Patienteninformation

  • Zusätzlich zur mündlichen Information gebe ich dem Patienten ein schriftliches Formular (⟶ Patienteninformation zur Narbenpflege) nach Hause mit.
  • Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass ein Informationsblatt die Ratschläge aus der Sprechstunde unterstützt und dazu beiträgt, dass sich die Patienten besser um den Heilprozess der Narbe kümmern.
  • Ich vereinbare jeweil eine drei Monats- und eine Jahreskontrolle, um die Narbenreifung zu kontrollieren und Störungen wie hypertrophe Narbenbildung oder Auftreten eines Keloids (⟶ Keloide) zu erkennen und zu behandeln.

Copyright

Universität Basel

4.6

Narbenbehandlung

Was die Ärztin denkt

Narbenpflege

  • Eine gute Narbenpflege (⟶ Patienteninformation zur Narbenpflege) und Massage sowie konsequenter Sonnenschutz (⟶ Sonnencreme) im ersten Jahr kann die Qualität und Erscheinung einer Narbe wesentlich verbessern.
  • Ein durch UV Licht stimuliertes verstärktes Einwandern von Melanocyten kann zu einer dauerhaft gestörten Pigmentierung der Narbe führen.
  • Unter Druckmassage (⟶ Narbenmassage) kommt es zu einer flächigen und scherengitterförmigen Anordnung der durch Fibroblasten ausgeschütteten Kollagenfasern und damit zu einer Abflachung und Erweichung der Narbe.

Weitere Patienteninformation

  • Zusätzlich zur mündlichen Information gebe ich dem Patienten ein schriftliches Formular (⟶ Patienteninformation zur Narbenpflege) nach Hause mit.
  • Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass ein Informationsblatt die Ratschläge aus der Sprechstunde unterstützt und dazu beiträgt, dass sich die Patienten besser um den Heilprozess der Narbe kümmern.
  • Ich vereinbare jeweil eine drei Monats- und eine Jahreskontrolle, um die Narbenreifung zu kontrollieren und Störungen wie hypertrophe Narbenbildung oder Auftreten eines Keloids (⟶ Keloide) zu erkennen und zu behandeln.

Copyright

Universität Basel