8.2

Einfache Einzelknopfnaht I

Setzen der Naht I

Durch vorausdenkende Planung bei der Platzierung der Nähte erreicht man eine gleichmässige Verteilung der Spannungskräfte auf die Wunde. Wählen Sie im Operationsgebiet die Felder aus, in die Sie die erste Naht setzen.


Setzen der Naht II

Einstichwinkel

Ein kurzer Stichkanal führt zu einem geringen Gewebetrauma. In welchem Winkel müssen Sie die Nadel durch die Haut stechen, um den Stichkanal möglichst kurz zu halten und die beste Adaptation der Wundkanten zu erreichen? Klicken Sie das richtige Bild an.


Fassen des Wundrandes

Die Epidermis wird nur durch Diffusion ernährt, im Gegensatz dazu hat die Dermis eine eigene vaskuläre Struktur. Durch Fassen der Epidermis wird ein grösseres Gewebetrauma verursacht. Daher können Sie entweder nur die Dermis fassen oder nur eine Pinzettenbranche als Häkchen verwenden. Wählen Sie jenes Foto aus, welches das Fassen des Wundrandes möglichst gewebeschonend zeigt.


Abstand vom Einstich zum Wundrand

Markieren Sie im Operationsfeld (interaktive Fläche), welchen Abstand der Ein- und Ausstich vom Wundrand haben sollte.

Copyright

Universität Basel

8.2

Einfache Einzelknopfnaht I

Setzen der Naht I

Durch vorausdenkende Planung bei der Platzierung der Nähte erreicht man eine gleichmässige Verteilung der Spannungskräfte auf die Wunde. Wählen Sie im Operationsgebiet die Felder aus, in die Sie die erste Naht setzen.


Setzen der Naht II

Einstichwinkel

Ein kurzer Stichkanal führt zu einem geringen Gewebetrauma. In welchem Winkel müssen Sie die Nadel durch die Haut stechen, um den Stichkanal möglichst kurz zu halten und die beste Adaptation der Wundkanten zu erreichen? Klicken Sie das richtige Bild an.


Fassen des Wundrandes

Die Epidermis wird nur durch Diffusion ernährt, im Gegensatz dazu hat die Dermis eine eigene vaskuläre Struktur. Durch Fassen der Epidermis wird ein grösseres Gewebetrauma verursacht. Daher können Sie entweder nur die Dermis fassen oder nur eine Pinzettenbranche als Häkchen verwenden. Wählen Sie jenes Foto aus, welches das Fassen des Wundrandes möglichst gewebeschonend zeigt.


Abstand vom Einstich zum Wundrand

Markieren Sie im Operationsfeld (interaktive Fläche), welchen Abstand der Ein- und Ausstich vom Wundrand haben sollte.

Copyright

Universität Basel